GASTHOF

Die Küche ist das Herzstück unseres Landgasthofs, aber auch das Ambiente und die Räumlichkeiten tragen zu Ihrem gelungenen Aufenthalt bei uns bei. Wir stehen für eine hochwertige regionale Küche und legen bei der Zubereitung unserer Gerichte großen Wert auf deren Qualität. Das beginnt bereits bei der Auswahl der Produkte und beim Einkauf unserer Waren. Wir kaufen möglichst regional und kochen am liebsten mit dem, was die verschiedenen Jahreszeiten zu bieten haben. Neben Klassikern auf unserer Speisekarte werden die Gerichte also immer wieder für Sie angepasst.

An Sonn- und Feiertagen darf der klassische Schweineberaten natürlich nicht fehlen. Die Kartoffelknödel werden nach wie vor jeden Sonntag von unserer Mama gemacht. Ansonsten haben die Jungen mittlerweile die Küche übernommen und sorgen für kreative kulinarische Köstlichkeiten. In diesem Sinne haben wir auch immer vegetarische und vegane Optionen, die genauso durchdacht sind wie unsere übrigen Gerichte.

Räumlichkeiten

Viel Licht und den Blick in die Natur bietet unser Wintergarten. Besonders in der kalten, gemütlichen Jahreszeit steht aber auch unsere klassisch-traditionelle Gaststube hoch im Kurs.

Für private Veranstaltungen oder Firmenfeiern stehen verschiedene Räume unterschiedlicher Größe zur Verfügung. So können wir Ihre Feier bei Bedarf als geschlossene Gesellschaft ungestört von anderen Gästen durchführen. Ihre Gäste von außerhalb können bequem in unseren schönen Gästezimmern übernachten. Sprechen Sie uns gerne an, um Ihre Feier zu planen.

Biergarten

Inmitten von alten Bäumen und vielen Blumen können unsere Gäste in unserem gemütlichen und schattigen Biergarten zur Ruhe kommen. Ob als Auszeit vom städtischen Trubel oder hektischen Arbeitsalltag, nach einer der vielen Freizeitaktivitäten oder einfach nur so –  der Biergarten ist an schönen und warmen Tagen unser Lieblingsplatz im Landgasthof Spitzauer. Für eine urige Brotzeit, ein hausgemachtes Eis oder ein kühles Getränk ist unser Biergarten der ideale Treffpunkt. Für Kinder haben wir einen Spielplatz in Sichtweite der Eltern.

Lieferanten

Fleischerei Kurth

Regionales Fleisch aus der Fleischerei in Burgweinting

Wenn unser Fleisch nicht bewusst aus einer bestimmten Region kommt (wie zum Beispiel das Charolais-Rind), ist es von Fleischerei Kurth aus Burgweinting bei Regensburg. Der Familienbetrieb wird vom Metzgermeister Arnold Kurth betrieben und verarbeitet ausschließlich Fleisch aus Bayern.

Gemüse Lehner

Qualität und Frische direkt vor den Toren Regensburgs

Unser Gemüse und unsere Salate beziehen wir aus regionalem Anbau von der Gärtnerei Lehner aus Winzer bei Regensburg. Vom Feld bis in unsere Küche sind es demnach nur knapp 10 Kilometer. Der Familienbetrieb Lehner, der genau am nördlichsten Punkt der Donau liegt, umfasst rund 2,5 Hektar Freiland und 1000m² Gewächshausfläche. Hier werden unter anderem verschiedene Salate, Rettich, Radieschen, Kohlrabi, Sellerie, Porree, Kraut, Bohnen, Karotten und Kartoffeln angebaut. Tomaten, Paprika, Stangenbohnen und im Winter Feldsalat wachsen im Gewächshaus.

Fischhof Mulzer

Fisch vom Oberpfälzer Familienbetrieb

Unser Fisch (Zander und Lachsforelle) kommt direkt aus Schwandorf. Der Fischhof Mulzer ist ein familiengeführter Fischereibetrieb in vierter Generation. Die Aufzucht der Süßwasserfische erfolgt in Form der extensiven Teichwirtschaft im eigenen Fischzuchtbetrieb als auch bei ausgewählten Partnerbetrieben in der Oberpfalz. Die Teichwirtschaft zeichnet sich durch geringe Besatzdichten, artgerechte Aufwuchsbedingungen als auch eine sinnvolle multifunktionale Nutzung der Teichflächen aus. Die Futtermittel werden zum Großteil aus eigenem Anbau erzeugt.

Hühnerstall am Hof

Regionale Eier direkt vom eigenen Hof

Zu unserem Landgasthof gehörte früher auch ein Landwirtschaftsbetrieb. Tiere hatten wir in den letzten Jahren keine mehr, nachdem wir noch bis vor ca. 15 Jahren unsere eigenen Schweine geschlachtet haben. Im Jahr 2022 hatten wir mit zehn Hühnerdamen wieder Zuwachs. Unsere Hühner haben einen Stall mit viel Auslauf im Grünen und legen knapp 50 Eier pro Woche, die wir mit großer Freude weiterverarbeiten.

Rehorik

#kaffeeseit1928

Unser Kaffee kommt von der Traditions-Rösterei Rehorik aus Regensburg. Auch die meisten unserer Weine bekommen wir dorther. Lassen wir Rehorik selbst sprechen: „Seit vier Generationen lebt Rehorik Kaffee, Wein und Feinkost. Damit hat Hugo Rehorik vor über 90 Jahren begonnen. Und wir tun es immer noch. Deshalb wissen wir genau, wie es geht und worauf wir achten müssen: Wo kommen die Produkte her? Wie werden sie produziert? Und besonders wichtig: Überzeugt uns die Qualität? Das überprüfen wir regelmäßig. Wir besuchen Kaffeebauern und Produzenten weltweit. Wir schauen uns um, probieren aus und bringen mit, was uns gefällt – seit 1928 als familiengeführtes Unternehmen.“

Schlossbrauerei Eichhofen

Qualität statt Quantität

Von der Schlossbrauerei Eichhofen bekommen wir schon seit vielen Jahren unter anderem unser Helles und Dunkles Bier. Wir freuen uns, dass wir auch mit der Neuübernahme des Landgasthofs 2022 diese Tradition fortsetzen können. Unsere Gäste schätzen das Bier aus Eichhofen. Über 400 Jahre Braukultur und mehr als 200 Jahre Gastfreundschaft sind Anspruch und Ansporn für die Eichhofener Biere. In der Schlossbrauerei Eichhofen im Labertal bei Regensburg belebt die Familie Schönharting die Idee von Bier als Kulturgut bereits in der vierten Generation.

Familienbrauerei Jacob

Das wahrscheinlich beste Weißbier der Welt

Unsere Weizenbiere werden von der Familienbrauerei Jacob in Bodenwöhr gebraut, wo der erste Braumeister bereits 1758 am Hammersee seine Arbeit aufnahm. Seitdem sieht sich die Familie Jacob einer langen Tradition, der Liebe zur Region Oberpfalz und den Menschen, die hier leben, verpflichtet. Mit frischen Bodenwöhrer Quellwasser, aromatischen Malz und Hopfen aus der Hallertau sind die feinen Jacob Weissbiere und Biere eine echte Oberpfälzer Spezialität. Seit 1994 wird das Jacob Weißbier ununterbrochen mit dem Goldenen DLG-Preis prämiert.

Nagler

Fruchtsäfte aus der Regensburger Privatkelterei

Unsere Gäste lieben Fruchtsäfte und Nektare aus der Regensburger Kelterei. Ob Johannisbeere, Maracuja oder Kirsche – im Sommer sind sie besonders als Fruchtschorlen eine echte Erfrischung. Für die Säfte liefern Hobbygärtner, Obstbauern und Streuobstinitiativen ihr Obst in Regensburg oder bei einer der Sammelstellen in der Region ab. Was das Obst für die Säfte anbelangt, verfolgt die Kelterei das Credo: So nah wie möglich, so weit wie nötig.

Scroll to Top